Historische Zahlen

Offen: 2006. Godine
Autor: muzejski savjetnik mr.sc. Borislav Bijelić, prof.
Visuelle und Raumgestaltung: mr. sc. Mario Beusan, prof.
Kurator: muzejski savjetnik mr. sc. Borislav Bijelić, prof.

Die Idee für diese Ausstellung beruht auf dem Konzept einer vereinten koherenten Einheit der etnologischen-, kultrugeschichtlichen- und archeologischen Sammlung, die eigentlich ihrer Qualität und Exponatenanzahl nach, die bedeutendsten Sammlungen des Museums sind. Die ethnographische Ausstellung , die den Alltag und die festlichen Braüche der Đakovština Region von den 70-ger Jahren des 19. bis zu den 30-ger Jahren des 20. Jhs. darstellt , befindet sich im Erdgeschoss links von dem Eingang. Der gegenüber auf 96,80 Quadratmeter steht die ständige Ausstellung der kulturgeschichtlichen Entwicklung von Đakovo. Die Besucher treten in die Ausstellung durch das Eintrittskartenbüro. Dann kommen vier im Kreislauf geordneten Ausstellungsräume mit einem Korridor, in denen drei thematisch geteilte Einheiten chronologisch gestellt worden sind.

Die erste, räumlich grösste Einheit (2 Räume. Korridor) haben wir „Đakovo vom 13. bis zu den 40-ger Jahren des 20. Jahrhunderts“ genannt. Im ersten Raum befinden sich thematische Abteilungen über die älteste Geschichte von Đakovo, über die Türkenzeit und über die historische Entwicklung der Stadt im 17. und im 18. Jahrhundert. Im restlichen Ausstellungsraum wird in mehreren thematischen Abteilungen der Aufstieg der bürgerlichen Schicht während des 19. und in den ersten Jahrzehnten des 20. Jhs. dargestellt. Hier sind die Entwicklung des Handwerks, des Schulwesens und verschiedener Vereine und Institutionen im Mittelpunkt. Im dritten Raum wird der bürgerliche Salon (Biedermayer-) Still eingerichtet. Der vierte , davon ganz unabhängige Raum, umfasst den Verteidigungskrieg.

Die ständige Ausstellung der kulturgeschichtlichen Entwicklung von Đakovo verfügt über verschiedene Exponate und deren Interpretationen in der Form der besondersgestallteten Posters, die mittels Computeranimation gemacht wurden. Die aplizierten Bildermatrialien aus dem Archiv, zusammen mit den Textzusammenfassungen, ermöglichen einfache Auffassung des Inhaltes, da sie sich gleich zu Beginn jeder Themenpräsentation befinden. Neben den Posters sind hier vergrösserte Farbfotos mit dem geeigneten Inhalt aufgestellt worden.

Durch Eröffnen der ständigen Ausstellung der kulturgeschichtlichen Entwicklung von Đakovo, neben der schon existierenden etnographischen wird die Realisation des gesamten ständigen Ausstellung fast beendet. Wenn die Vorausetzungen für die Darstellung der archeologischen Sammlung in absehbarer Zeit gescahffen worden sind, wird das Museum von Đakovština zu den ersten Museen mit einem kleinen, aber ausgezeichneten und vollständigen Exponatenbestand in der slawonischen Region, wodurch eine bessere Einsicht in die reiche Kulturerbe von Đakovo und Đakovština ermöglicht wird.